NYC

Hey aus NYC, schön, dass ihr wieder da seid! Ich möchte euch heute von einem wirklich schönen Treffen erzählen von zwei Freunden, die erst nach NYC fliegen müssen, um zu sich sehen. Die Rede ist von meiner lieben Freundin Sandra aus der Schweiz.

nycSandra ist auch Fotografin und ich habe sie vor zwei Jahren bei einem Fotografentreffen in Köln das erste mal persönlich kennengelernt und wir haben uns direkt so gut verstanden, als ob wir uns schon viel länger kennen würden. Nachdem ich Sandra nach diesem Treffen in der Schweiz besucht habe, hatten wir uns länger nicht gesehen, leider! Als ich dann eine Nachricht vor einigen Tagen bekam mit der Frage, ob ich in NYC bin, bin ich fast ausgerastet. Zu dem Zeitpunkt war ich noch in Boston und habe wirklich geplant einige Tage später nach NYC zu fahren und dort zu bleiben, bis es dann nach Los Angeles geht – OMG!

Das Treffen in NYC

Wir haben uns also dann morgen auf der Brooklyn Bridge verabredet. Der Weg dahin war schon abenteuerlich. So wollten wir uns um 7:15 am ersten Bogen der Brücke (aus Richtung Brooklyn) treffen und ich dachte mir, ich nehme mir ein UBER, was in Deutschland ja leider verboten ist. Aber um ehrlich zu sein, UBER ist der Hammer! Einfach, bargeldlos und leicht abzurufen – solange man eine Wifi Verbindung hat. Ich rief mir also ein UBER und dachte mir, das der Verkehr um 6:30 in NYC nicht allzu schlimm werden wird… Falsch gedacht!

Full article on: Fabijan Vuksic

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone