Sind wir alle schon Selfie-wahnsinnig?

Halt! Warte! Erst noch ein Selfie! Kommt Euch bekannt vor? Unser Selfie-Wahn erreicht langsam ganz neue Ebenen. Das führte uns vor kurzem ein cooles Video mit Justin O’Shea für die Mercedes-Benz Fashion Week vor Augen.

BENZ_BTS-1628_selfie_wahn

Die Selfie-Evolution

Früher funktionierte das mit den Selfies so: Mit der besten Freundin einen Kussmund oder ein Duckface machen – klick! Zack, gepostet! Heute gibt es neben Selfie-Sticks sogar Selfie Stative, man stellt sich vor das Fenster (besseres Licht) oder hat gleich ein Ringlicht zu Hause (sieht man übrigens in den Augen). Das Selfie wird nicht direkt in der App gemacht, sondern erst werden 538 Fotos geknipst, bis es dann endlich zwei in die engere Auswahl schaffen. Zwischen diesen beiden Selfies müssen dann via WhatsApp diverse Freundinnen entscheiden, welches denn besser aussieht. Ja und dann kommen die Foto-Apps wie VSCO ins Spiel (für die perfekte Farbigkeit, Schärfe etc.). Schon ist das Selfie nach gefühlt einem halben Tag bereit für Instagram und Co.

Das Selfie-Video mit Justin O’Shea

Habt Ihr schon das lustige Video „The Specialist“ der Mercedes-Benz Fashion Creatives Reihe mit Justin O’Shea gesehen? So witzig und irgendwie fühlt man sich in seinem eigenen Selfie-Wahn ziemlich ertappt. Der Film entstand während der Mercedes-Benz Fashion Week Australia und ich könnte ihn mir immer und immer wieder anschauen.

Habt Ihr nach dem Video jetzt auch ein bisschen Angst vor dem nächsten Selfie?

Bild: PR (Mercedes-Benz)

Tags

#Fab4News